HITZESPIELE IN TOKIO

MIT DER RICHTIGEN KÜHLSTRATEGIE MEDAILLENZIELE ERREICHEN

  • ST tokio
  • Es wird heiß in Tokio! Die Athleten müssen sich auf extreme Hitze gefasst machen. Von Juni bis September sind die Temperaturen am höchsten. Klimatabellen zeigen, dass die durchschnittlichen Tagestemperaturen Ende Juli bis Ende August zwischen 26 und 31° C liegen - und das bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Genau in dieser Zeit werden die Wettkämpfe ausgetragen.

    Wie problematisch Leistungssport unter extremen klimatischen Bedingungen ist, hat bereits die WM der Leichtathleten in Katar gezeigt. Auch von offizieller Stelle wird auf die extreme Hitzesituation hingewiesen. Die körperliche Belastung steigt und limitiert die sportliche Leistung, da der Körper zur Temperaturregulation enorm viel Energie verbraucht. Als ehemalige Profisportlerin und Landestrainerin kenne ich das nur zu gut.

    Deshalb gilt es jetzt, mit der richtigen Kühlstrategie Energie zu sparen, um diese dann in Training und Wettkampf erfolgreich einsetzen zu können. Damit Sie - nicht nur in Tokio - gesund und energiegeladen Ihre Ziele erreichen.

     

    Ihre Sabine Stein

    Sportwissenschaftlerin

  • Sportler schwitzend SW

HEISS, HEISSER, TOKIO

HITZE KILLT MEDAILLENTRÄUME

  • Auf den Punkt für das Top-Event trainiert und dann an den klimatischen Bedingungen scheitern - der Horror für jeden Spitzensportler. Ohne perfekte Hitzeschutzstrategie könnte das in Tokio leider bittere Realität werden. Denn die extreme Hitze bei hoher Luftfeuchtigkeit belastet den Körper und führt bei den meisten zu gesundheitlichen Problemen, Erschöpfung und geringerer Leistung.

    Bereits bei 1,5-2% Flüssigkeitsverlust wurden in Studien Leistungseinbußen von 4% festgestellt. Neben der Beeinträchtigung der Mittel- und Langzeitausdauer nimmt die Leistung bereits ab dem 2. Sprint ab. Die willentliche Muskelkontraktion ist bei hohen Temperaturen geringer und in Studien wurde gezeigt, dass bei 31°C ein normales Aufwärmprogramm bereits zu 11% Leistungsverlust führte. Warum? Bei einer Körpertemperatur von ca. 37°C (36,8°C) funktionieren alle Prozesse im Körper optimal. Zum Aufrechterhalten dieser Temperatur schwitzt der Körper, um durch die Verdunstung von Schweiß auf der Haut den Körper zu kühlen. Für diese Thermoregulation wendet der Körper 80% der Energie auf. Energie, die nicht mehr für die sportliche Leistung zur Verfügung steht.

    Im Extremfall kommt es aufgrund des hohen Energieverbrauchs, der hohen Herzfrequenz und der Dehydrierung zu Erschöpfungszuständen und im Ernstfall zu Hitzekrämpfen oder einem Hitzekollaps. Dies gefährdet auch die Gesundheit. Bilder von Marathonläufen, die fast bewusstlos ins Ziel taumeln, gehen um die Welt. Das muss nicht sein. Immer mehr Sportmediziner und Sportwissenschaftler raten deshalb zu aktiver Kühlung.

  • Banner Per Tokio
  • SPORTWISSENSCHAFTLICHE DATEN

    LEISTUNGSSTEIGERUNG DURCH KÜHLUNG

    • • Evidenz aus über 300 Studien weltweit

      • Leistungssteigerung von durchschnittlich 3,7% in der Spitze bis zu 10%.*

      • Leistungskoeffizient von 0,5%-1% deutlich überschritten („ Chance eines Athleten auf den Sieg um 10% erhöht“)

      • Kühleffekt mit Kühlweste auf die Leistung ohne Aufwärmen besser **,
         mindestens jedoch Kühlung beim Aufwärmen

      • Regeneration mit Kühlung (CWI)***: Verbesserung von +5%

       

      QUELLE: Faude, Wegmann, Krieg, Meyer, Lehrstuhl für , Sport- und Präventivmedizin der Universität des Saarlandes
      Maughan & Shirrefs, 2004, Gonsalez-Alonso, 1999; Nybo 2008, Nybo & Nielsen, 2001,  Drust, Rasmussen, Mohr, Nielsen & Nybo, 2005, Nybo, 2008, Joch, Ückert, 2008 Arngrimsson, 2004,
      Hessemer 1984, Kay, 1999; Quod, 2008, Galloway & Maughan, 1997, Ückert, Joch, Fricke & Hammer, 2006, Hasegawa, Takatori,Komura, Yamasaki, 2005, Ansley, 2008,
      ***Cooling and Performance Recovery of Trained Athletes: A Meta-Analytical Review; Poppendieck, Faude, Wegmann, Meyer, 2013

    • 10 Prozent Grafik
  • Banner Zwischenbilder changes everything NEU

KÜHLUNG MACHT DEN MEISTER

DIE RICHTIGE HITZECOACHING-STRATEGIE FÜR TOKIO

  • Kühlung beim Sport verbessert die Körperparameter, verhindert Hitzestress und bringt mehr Leistung.

    Neben den beeindruckenden internationalen Studien zur Kühlung im Sport wurde natürlich E.COOLINE selbst in Studien getestet. Denn Kühlung ist nicht gleich Kühlung. Die Ergebnisse waren eindeutig. Bessere Laktatwerte, bessere Körpertemperatur, bessere VO2 max Werte, das heißt weniger Energieverbrauch für die gleiche Leistung. In einer Studie ergab das bis zu 10% mehr Leistung. In der Praxis waren das bis zu zwei ganze Stadionrunden mehr in derselben Zeit. Deshalb kühlen Profis an Hitzetagen nicht nur beim Sport sondern bereits tagsüber und unbedigt kurz davor ( z.B. beim Aufwärmen) und danach und in jeder Pause.

     

  • KÜHLUNG BEIM AUFWÄRMEN

    PRECOOLING

    Mit Kühlkleidung wie Kühlweste und Kühlshirt aber auch mit kühlenden Caps, Bandanas und Nackentüchern wird der Körper vor dem Wettkampf oder dem Training ca. 20-30 Minuten lang gekühlt.

  • KÜHLUNG BEIM SPORT

    PERCOOLING

    Wenn möglich, kühlende Basecaps, Bandanas, Stirnbänder oder ArmCooler während des Sports verwenden.

  • KÜHLUNG IN JEDER PAUSE

    INTERCOOLING

    Wenn man dann auch noch in jeder Pause kühlt, reduziert dies natürlich zusätzlich auch noch den Energieaufwand, den der Körper zur Temperaturregulation ansonsten selbst leisten müsste.

  • KÜHLEN NACH DEM SPORT

    REGENERATION

    Energie sparen, schnellere Regeneration und Mikroverletzungen vorbeugen. Durch Kühlung direkt nach der sportlichen Belastung, damit der Körper entlastet wird.

  •  

    Neben diesen 4 Strategien ist es natürlich wichtig auch den ganzen Tag bei angenehmen Temperaturen zu verbringen, damit der Körper von jeder Temperaturregulation und dem damit verbundenen Energieverlust verschont bleibt. Also an Tagen mit Hitze in klimatisierten Räumen ( Achtung : nicht zu kühl wegen Erkältungsgefahr) oder gerade im Freien mit Kühlkleidung aufhalten. Dazu kommt die richtige Trinkstrategie (bitte nicht zu viel trinken - auch das kann negative  Auswirkungen auf den Körper haben) und natürlich Sonnenschutz!

  • Banner Kuehlpraxis Tokio 2020

PRECOOLING VOR DEM SPORT

AUFWÄRMEN OHNE ENERGIEVERLUST

  • Beim Precooling geht es darum, dem Körper Energie zu sparen um den Körper vom Aufwand des Schwitzens – also des Temperaturmanagements – bereits vor dem Sport und vor allem beim Aufwärmen zu entlasten. Dann startet der Körper mit einer niedrigeren Temperatur und es dauert länger, bis der Körper Energie zum Schwitzen aufbringen muss. Wichtig: mindestens 20 min. vor dem Wettkampstart und unbedingt während des „Warm-ups“ kühlen! Und – es ist wichtig mit der richtigen Temperatur zu kühlen. Bitte keine Eiswesten verwenden, denn "viel hilft viel" ist laut Studien nicht immer das Richtige, da der Körper sonst überreagiert.

    Im Falle des Precooling in einer engen Stadionkabine, beim „Aufwärmen“ oder in Regionen oder Tagen mit hoher Luftfeuchtigkeit sollten die Produkte dann vorgekühlt werden (COOL TO GO METHODE siehe unten...), um genügend Kühlkapazität zur Verfügung zu haben. Das kann man Stunden im Voraus machen.

    Im Normalfall genügt es allerdings, die E.COOLINE Shirts, Westen, kühlende Kopfbedeckungen und Armkühler, etc. einfach mit Wasser in Sekunden zu aktivieren und zum Warm-up anzuziehen bzw. im Idealfall so lange als möglich direkt vor der sportlichen Aktivität zu verwenden.

  • ARM­KÜHLUNG

    Powerarmcooler SX3 WS
    z.B. PowerArmcooler SX3
  • KÜHLUNG FÜR DEN OBER­KÖRPER

    Powercool SX3 Shirt WS
    z.B. mit Shirt, ShirtWeste, BikeKühlweste, TankTop
  • KOPF­KÜHLUNG

    Powercool SX3 Basecap schwarz WS
    z.B. mit Powercool SX3 Basecap, Bandana, SunVisor, Stirnband

PERCOOLING - KÜHLUNG WÄHREND DES SPORTS

DAUERHAFTER HITZSCHUTZ

  • Mehr als 300 Studien weltweit haben sich bereits mit dem Thema Kühlung und Leistungssteigerung auseinandergesetzt. In der Praxis scheiterten die meisten an der Bereitstellung der Kühlung und an der dafür notwendigen Logistik von Kühlakkus oder Eiswesten aus dem Gefrierschrank, da diese immer nur kurz kühlen und schwer sind.

    Nicht so mit E.COOLINE. In Sekunden erhält man bis zu 660 Watt Kühlenergie, die lange hält. Damit es richtig leicht bleibt, bieten sich je nach Sportart die kühlenden Basecaps, Bandanas, der Sunvisor oder das Stirnband an. Zusätzlich verwenden viele Top-Athleten die Armkühler. Am besten zu Beginn mit COOL TO GO Methode vorgekühlt und beim Marathon oder längerem Training oder Wettkampf an jeder Verpflegungsstation mit einem nassen Schwamm, Eiswasser oder Eiswürfeln nochmal zusätzlich auffrischen. Einfach, praktisch und effektiv.

  • Powercool SX3 BandanaLight
    Powercool SX3 Bandana light
  • SunVisor und Stirnband schwarz
    Powercool SX3 SunVisor + Powercool SX3 Stirnband
  • Powerarmcooler SX3 WS
    PowerArmcooler SX3
  • Powercool SX3 Basecap light WS
    Powercool SX3 Basecap light

INTERCOOLING IN JEDER PAUSE

KÖRPER ENTLASTEN - ENERGIE SPAREN

  • Kühlung bietet eine ganz natürliche Leistungsreserve, wie auch Siegfried Schonert, der Teammanager des Deutschen Leichtathletikverband, bestätigt.  Gerade die Muskelarbeit produziert enorme Mengen an Wärme, die der Körper mit viel Energieverbrauch wieder loswerden muss. Das versucht er natürlich gerade in den Sportpausen bei vielen Ballsportarten wie z.B. beim Tennis aber auch beim Mehrkampf oder mehreren Wettkämpfen am selben Tag. Wenn man nun den Körper kühlt muss er weniger Energie für dasselbe Ergebnis aufwenden. Ohne Kühlung geht Energie verloren, die man sinnvollerweise in die nachfolgende sportliche Leistung investieren sollte.

    Wenn im Sport der Bruchteil einer Sekunde wichtig ist, kann Intercooling mit der richtigen Kühlkleidung entscheidend sein. Dazu eignen sich Kühlwesten oder kühlende Handtücher und kühlende Kopfbedeckungen. Gerade, wenn man während des Sports nicht kühlen kann oder will, dann ist die Kühlung in den Pausen enorm wichtig.

    Im Hinblick auf die sportliche Praxis ist es wichtig, dass bei mehreren Pausen, wie z.B. im Tennis, eine mehrfache Pausenkühlung zu den größten Effekten führt. Tennis, Beachvolleyball, Boxen, aber auch Basketball und andere Spielsportarten mit vielen Pausen eignen sich besonders für Intercooling.

  • Powercool SX3 Bikekuehlweste seite WS
    Powercool SX3 BikeKühlweste
  • Powercool SX3 BigPad Blau
    Powercool SX3 BigPad
  • Powercool SX3 Basecap light WS
    Powercool SX3 Basecap light

VERLETZUNGEN VORBEUGEN

COOLE REGENERATION MIT E.COOLINE

  • Die richtige Regenerationsmethode ist in vielen Sportarten entscheidend für den Erfolg. Immer mehr Rennen und Wettkämpfe  in immer kürzerer Abfolge verlangen dem Körper der Athleten einiges ab. Aber auch immer mehr Freizeitsportler laufen mehrfach die Woche und Laufevents liegen im Trend. Es gewinnt nicht immer der Bessere sondern der, der verletzungsfrei bleibt. Aber wie schafft man das? In einer großangelegten Studie unter der Leitung der Universität Saarbrücken wurden mehrere Regenerationsmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit getestet. Das Ergebnis: Kühlung ist eine der wenigen Maßnahmen, die bei der Regeneration zu effektiven Ergebnissen führt.

    Was ist das Ziel der Regeneration mit Kühlung?
    Die Erholungszeit wird verkürzt, das Herz-Kreislaufsystem unterstützt und laut Sportmedizinern können Mikroverletzungen damit bereits im Ansatz eingedämmt werden bevor es zu schwerwiegenderen Verletzungen im nächsten Training kommt. Dadurch ist der Sportler schneller wieder fit und bleibt eher verletzungsfrei. Ein Erfolg für die sportliche Leistung wird daher wahrscheinlicher. Mit Kühlweste, Arm- Kopf- und Beinkühlung ist das ganz einfach - sozusagen die "Eistonne" zum Mitnehmen. Mobil, einfach, hygienisch und effektiv.

  • Powercool SX3 Chaps

    E.COOLINE Powercool SX3 Chaps
  • Powerboots SX3

    Powerboots SX3 NEU 1500 px

KÜHLEN BEI EXTREMER ANSTRENGUNG UND HOHER LUFTFEUCHTIGKEIT

COOL TO GO METHODE FÜR EXTREME BEDINGUNGEN MIT HOHER LUFTFEUCHTIGKEIT IN TOKIO

  • Bei sehr hohen Umgebungstemperaturen, extremer Anstrengung und vor allem bei hoher Luftfeuchtigkeit wie in Tokio in den Sommermonaten üblich, sollten Sie auf jeden Fall den 3D – COOL-Booster- Effekt der COOLINE® - Technologie nutzen.

    Die 3D–Oberfläche von E.COOLINE kann eine Kältekapazität von 0 – 10°C in Rekordzeit von 5-20 Minuten (je nach Produkt) speichern und diese zusätzlich zur Verdunstungskälte effektiv abgeben. Durch den Einsatz von einfachen, mobilen Kühlboxen und Eispacks oder Crushed Ice ist E.COOLINE auch bei extremen Temperaturen und über 90% Luftfeuchtigkeit wirksam. Innerhalb von Minuten ist das Produkt immer wieder einsatzbereit.

    Dazu brauchen Sie nicht weiter als eine einfache Kühlbox oder Kühltasche, einige Plastik-Reißverschlußbeutel und Eiswürfel oder Crush Ice. Das Crush Ice füllen Sie in die Beutel und schichten diese einfach in die Kühlbox zwischen jeweils ein mit Wasser aktiviertes Kühlprodukt. Dann lassen sie dies einfach nur ca. 30 min. stehen. Wenn Sie die Kühlbox jetzt öffnen, hat das E.COOLINE Produkt die Kälte des Crush-Ice angenommen und kühlt deutlich stärker. Natürlich nicht ewig. Wenn Sie aber ein zweites Produkt in der Kühlbox haben, dann können sie die beiden stundenlang immer wieder gegeneinander austauschen und bleiben kühl und mobil. Denn die Kühlbox können Sie bequem überall hin mitnehmen. Auch in die Sporttasche oder in den Rucksack. Bleiben Sie mobil und "Turbo" kühl.
    • DSC03635
    • TOKIO Cool to go Methode
  • Die Zehnkampftage waren die heißesten Tage der EM. Der Tartan hatte teilweise 70 Grad… da kam die Abkühlung stets gelegen und damit tragen auch Sie einen Anteil an der Goldmedaille von Arthur und dem 4. Platz von Niklas!
    Christopher Hallmann, DLV-Trainer Zehnkampf nach der Leichtatheltik EM in Berlin 2018

SPORTLER LIEBEN DIE NATUR

NACHHALTIGE UND KLIMAFREUNDLICHE KÜHLUNG FÜR DIE ZUKUNFT

  • Laufsportler und Leichtathleten sind gerne an der frischen Luft und lieben die Natur. Deshalb sollten smarte Sportfunktionsprodukte wie aktiv kühlende Kleidung auch nachhaltig und klimafreundlich sein. E.COOLINE wird zum Teil durch Upcycling und Wiederverwendung von Abfallfasern hergestellt. Außerdem ist der Wasserverbrauch im Vergleich zu "Eistonnen" oder großen Wasserbecken deutlich geringer. Man braucht in der Regel auch keine Vorkühlung im Gefrierschrank oder Eis, was mit einem hohen Energieverbrauch und zusätzlichen CO2 Emissionen einhergeht. E.COOLINE wandelt die Hitze ganz natürlich durch Verdunstungskälte von Wasser in effektive Kühlung um. Außerdem sind alle Produkte bereits seit 2013 klimaneutral. Dafür hat unser Unternehmen den Klimaschutzpreis 2019/2020 gewonnen. Damit kühlen sich alle Sportler mit E.COOLINE CO2 neutral und schützen damit nicht nur sich selbst sondern auch die Umwelt.

  • Banner Klimaneutral

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Datenschutz

Akzeptieren