de | en

COOL AM BAU

Kühlende Signalwesten und kühlender Kopfschutz für mehr Sicherheit am Bau

Die Arbeit in Hoch- und Tiefbau ist nach wie vor eine der kräfteraubendsten Tätigkeiten. Vor allem bei Temperaturen um die 30 Grad gehen Arbeiter, die ohne Kopf- und Körperschutz arbeiten, ein extrem hohes Risiko ein. Fehlende Signalwesten erhöhen das Unfallrisiko aufgrund schlechterer Sichtbarkeit, mit fehlenden Helmen steigt die Gefahr von Kopfverletzungen.

Was eine möglicherweise lebensgefährliche Entscheidung darstellt, ist aus Sicht der Bauarbeiter in gewissem Maße nachvollziehbar. Denn Schutzkleidung verursacht Hitzestau und es kommt zu schneller Erschöpfung, Konzentrationsverlust und weiteren gesundheitlichen Problemen bis hin zu dauerhaften Gesundheitsschäden.

Was also tun?

Bislang gab es gegen die enormen Hitzebelastungen des Körpers wenig bis keine sinnvollen Maßnahmen

Kühlende Signalwesten, Kühlshirts sowie kühlende Bandanas oder Helminlays können hier helfen und manchmal sogar lebensrettend sein. Die Temperaturbelastung wird reduziert, Konzentration und Leistungsfähigkeit erhöht. Damit arbeitet es sich deutlich gesünder.

shutterstock 57127564

Cool at Work

Besser Arbeiten durch Kühlung

Bei Hitze ist Arbeitsschutz ohne Schwitzen gar nicht so einfach. Der Schweiß rinnt, die Temperatur steigt, die Arbeitssicherheit sinkt drastisch.  Die persönliche Schutzausrüstung (PSA) bietet zwar Hitzeschutz, führt aber zu mehr Erschöpfung. Leistungsabfall und gesundheitliche Beschwerden sind die Folgen. Um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten, sollte Arbeitsschutzkleidung immer mit Kühlkleidung wie Kühlweste oder Kühlshirt kombiniert werden.

Das Schwitzen wird so deutlich reduziert und stellt am Hitzearbeitsplatz oder bei der Feuerwehr kein Problem mehr für die Arbeitssicherheit dar. Besonders im Sommer bei hoher Temperatur ist Schwitzen besonders unter Schutzkleidung eine Gefahr für die Gesundheit und führt zu Leistungsabfall und damit zu mehr Arbeitsunfällen.

Selbst in Büros ohne Klimaanlage bietet eine Kühlweste oder ein Kühlshirt einen deutlichen Hitzeschutz und sorgt für mehr Konzentration und Leistung. Vor allem hier gehört Schweiß nicht gerade zum Dresscode.

ohne Schwitzen mit Kühlkleidung

Cool statt schlapp

Kühler ist gesünder

Schwitzen bis zur Erschöpfung muss nicht sein! Mit Kühlkleidung wie Kühlweste und Kühlshirt aber auch kühlende Caps, Bandanas und Nackentücher wird der Erschöpfung entgegengewirkt.

E.COOLINE ist ein einzigartiges Kühlsystem, das die natürliche Klimafunktion des Körpers imitiert und so einem hitzebedingten Leistungs- und Konzentrationsabfall vorbeugen sowie negative Hitzeauswirkungen deutlich mildern kann.

shop Hitzeschutz zum Anzieh

SHOP NOW

E.COOLINE macht sicher

Über 30% Konzentrationsverlust bei Hitze

Hohe Temperaturen fordern unserem Herz-Kreislaufsystem Höchstleistungen ab, da der Körper bei Hitze unter Flüssigkeitsverlust und Wärmestau leidet. Leistung und Konzentration gehen deutlich zurück.
Davor sind Mitarbeiter/innen in den wenigsten Fällen ausreichend geschützt. Im Gegenteil.
Bereits 1,5-2% Flüssigkeitsverlust führen laut Wissenschaftlern zu einem Leistungsverlust von 4%. Die Konzentration ist bei 37°C bereits um 32% niedriger, was in einer Studie der Universität Wuppertal mit der Bundesanstalt für Straßenwesen ermittelt wurde. Die Aggressivität steigt. Fehler und Unfälle häufen sich.
Die dauerhaft erhöhte Herzfrequenz aufgrund der auf Hochtouren laufenden Thermoregulation des Körpers mit dem damit verbundenen Schwitzen und Erschöpfungssyndromen tun ihr Übriges. Gesundheit am Arbeitsplatz sieht anders aus.

AS Unfallzahlen

Quelle: dpa Pressemeldung zur Studie der Universität Wuppertal im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen 2005

Weltklasse bei der Arbeit

Formel 1: Vorbild für Unternehmen

Konzentration und Leistung sind am Arbeitsplatz enorm wichtig um die Gesundheit und Lebensqualität der Mitarbeiter/innen zu sichern. Gerade in Zeiten des demografischen Wandels sind gute und gesunde Mitarbeiter ein Zukunftsgarant. Im Ernstfall kann aber ein Hitzestau mit starkem Anstieg der Körpertemperatur bis hin zum Hitzschlag oder gar zum Versagen lebenswichtiger Organe führen. Die Mechaniker in der Formel 1 stehen vor ähnlichen Problemen wie 3,5 Mio. Mitarbeiter/innen in Deutschland und Millionen weiterer Betroffener weltweit.

Mit entsprechender Kühlung kann diesen Auswirkungen jedoch vorgebeugt werden. Im nebenstehenden youtube-Video erklärt der Lotus Formel 1 Teamchef Paul Seaby, was man durch den Einsatz von KühlShirt, Armkühlern und Helminlay dagegen tun kann.

idenixx

Vorsprung durch Kühlung

Arbeitsplatz-Analysen beweisen Kühleffizienz

Arbeitsplätze mit Temperaturen ab 26°C oder sogar über 37°C sind in sehr vielen Bereichen zu finden. Vornehmlich in der Produktion von Stahl oder Kunststoff aber auch in vielen anderen.

E.COOLINE wurde bereits in den meisten dieser Arbeitsbereiche mit Erfolg getestet. Ob in der Automobilindustrie oder in der Gießerei, im Stahlwerk, in der Glasindustrie oder am Bau.

In allen Fällen konnte mit E.COOLINE die Körpertemperatur der Testpersonen auf einem normalen physiologischen Bereich zwischen 28-32°C gehalten werden. Die Temperatur konnte im Vergleich ohne Kühlung um 6°C gesenkt werden.

AS Thermografik

Downloads

Arbeitsplatz-Analyse Automobil
Arbeitsplatz-Analyse Glas
Arbeitsplatz-Analyse Bau
Arbeitsplatz-Report 2014

Fazit

Der Arbeiter mit Kühlung erreichte dieselben niedrigen Temperaturwerte an Kopf und Oberkörper wie in einer normal temperierten Umgebung. Derselbe Arbeiter ohne Kühlung liegt mit +6,6°C deutlich über den gesundheits- und leistungsfördernden Temperaturen und ist somit stark hitzebelastet.

Auf Dauer kann diese Belastung zu gesundheitlichen Problemen und Leistungsausfällen für das Unternehmen führen.

shop Hitzeschutz zum Anzieh

SHOP NOW

Hitzestress in Deutschland

Hochschule Ulm: 75% aller Unternehmen betroffen

Aktuelle Ergebnisse einer Online-Umfrage zu Hitze am Arbeitsplatz

Steigende Arbeitsunfallzahlen und mehr Ausfallzeiten durch Hitze – das sind nur zwei von vielen alarmierenden Ergebnissen einer aktuellen Online-Umfrage bei 88 Unternehmen mit rund 640.000 Mitarbeitern zur Hitze-Situation am Arbeitsplatz. Diese Zahlen demonstrieren deutlich die Arbeitsschutzsituation bei Temperaturen ab 26°C oder sogar 37°C. Laut BAuA kommen dann ca. 3.7 Mio. Arbeitnehmer in Deutschland ins Schwitzen! Steigende Temperaturen und der UN-Klimabericht mit einer Prognose von 100% mehr Hitzetagen bis 2020 werfen ihre Schatten voraus.

  • Die Anzahl der betroffenen Mitarbeiter ist deutlich höher als angenommen. Viele Unternehmen (75%) haben ganzjährig bzw. im Sommer Wärme- bzw. Hitzearbeitsplätze.
  • Die Belastung der Mitarbeiter bei Hitze in Bezug auf Gesundheit, Unfallgefahr und Leistungsfähigkeit ist laut 94% aller befragten Unternehmen sehr hoch einzuschätzen.
  • Die Konzentration und Leistungsfähigkeit sinkt (96% Zustimmung), die gesundheitliche Belastung steigt (94% Zustimmung) und die Unfallgefahr sowie Krankheitsrate werden hitzebedingt ebenfalls höher (75%).

Fordern Sie die gesamte Arbeitsplatzanalyse 2014 an.

Toughest Firefighter Alive

Doppel-Weltmeister mit E.Cooline

Es gibt Weltmeister, die beim Arbeiten sogar Leben retten können.

Beides findet man bei professionellen Feuerwehrmännern wie Joachim Posanz oder Alexander Meyer von der Berufsfeuerwehr Göttingen.
Jedes Jahr kämpfen beide nicht nur im Feuer um das Leben von Brandopfern sondern auch in professionellen Wettkämpfen um den Weltmeistertitel der stärksten Feuerwehrmänner der Welt. Dabei geht es im wahrsten Sinne des Wortes heiß her. In kompletter Feuerwehrausrüstung teilweise mit Atemschutzgerät müssen mehrere Disziplinen durchgeführt werden.
Seit 2010 ist der Titel „Toughest Firefighter Alive“ fest in deutscher Hand.
WeltmeisterJoachim Posanz als auch Alexander Meyer, der neben Joachim Posanz bereits Vize-Europa- und Vize-Weltmeistertitel erzielte, sind einer Meinung: DIE TITEL GEHEN KLAR AUF DAS KONTO VON E.COOLINE

Auf der Interschutz 2015 vom 8. - 13.Juni in Hannover findet die Titelverteidigung statt. Natürlich mit E.COOLINE in Halle 25 Stand A18 (gegenüber der Bundeswehr).

 

Besuchen Sie uns und gewinnen Sie eine APPLE WATCH oder viele weitere attraktive Preise!

Apple Watch official logo.svg

 

AS FIREFIGHTER

 

Arbeitnehmer ohne Verfallsdatum

Herz-/Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen durch Kühlung

Hohe Temperaturen fordern unserem Herz- Kreislaufsystem Höchstleistungen ab, da der Körper bei Hitze unter Flüssigkeitsverlust und Wärmestau leidet.
Daher sind besonders ältere Arbeitnehmer oder Arbeitnehmer mit Herz-Kreislaufproblemen durch diese Hitzebelastungen gefährdet. Häufig kommt es auch noch dazu, dass zu wenig Flüssigkeit aufgenommen wird. Zum anderen verringert sich im Alter die Fähigkeit zu schwitzen und vermindert damit die Möglichkeit der Wärmeabgabe.

Beides kann schließlich zum Hitzestau mit starkem Anstieg der Körpertemperatur bis hin zum Hitzschlag oder gar zum Versagen lebenswichtiger Organe führen. Mit entsprechender Kühlung kann diesen Auswirkungen jedoch vorgebeugt werden.

Der demographische Wandel stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen

  • Sie erwirtschaften zukünftig Ihre Gewinne mit einer durchschnittlich älteren Belegschaft
  • Ältere Arbeitnehmer an Arbeitsplätzen ab 26°C sind stärker belastet (siehe Grafik), fallen dadurch öfter krankheitsbedingt aus oder gehen früher in Vorruhestand
  • Jüngere Mitarbeiter und Facharbeiter werden Mangelware. Sie haben nicht genug Mitarbeiter für das Wachstum Ihres Unternehmens.

Analysieren Sie die Altersstruktur Ihrer Belegschaft, identifizieren Sie Hitze- und Wärmearbeitsplätze ab 26°C und stellen Sie rechtzeitig die Weichen für altersgerechte Arbeitsbedingungen am Hitzearbeitsplatz.

AS Tabelle Betriebl Gesundheitsfoerd

AS GEFAHR 320x375

Cool Protect

Hitzeschutz für mehr Sicherheit und Gesundheit im Schutzanzug

Das Arbeiten im Schutzanzug ist meist mit gefährlichen Stoffen und Umgebungen verbunden - z.B. mit Chemikalien, Feuer, heißen Metallen, explosionsgefährdenden Stoffen, Mikroorganismen oder Erregern wie Ebola. Hier sind Fehler per se schon eine gefährliche Angelegenheit. Fehler aufgrund hitzebedingter Leistungseinbrüche oder Konzentrationsschwächen steigern diese Gefahr um ein vielfaches, sind bislang leider aber immer noch an der Tagesordnung. Denn die Arbeit in den oft sogar luftdichten Anzügen führt zu einer schnellen - teilweise extremen - Erhitzung des Körpers. Das Herz- Kreislaufsystem wird dadurch stark belastet, Konzentration und Leistung sinken. Abkühlung tut Not und kann im Ernstfall Leben retten.

Durch den Einsatz von COOLINE SX3 ® -Produkten, die sowohl den Oberkörper aber auch die Beine, Arme und den Kopf kühlen können, wird eine schnelle und einfache Klimatisierung des Körpers realisiert. Dabei kann durch die einzigartigen Eigenschaften die Zieltemperatur je nach Anforderung von 10-20°C gewählt werden. Hier handelt es sich um den Temperaturbereich, der bei Studien und Tests die positivsten Ergebnisse erzielt hat. Ausfallzeiten wegen gesundheitlicher Hitzeprobleme, Erschöpfungssyndrome oder konzentrationsbedingt teilweise lebensgefährliche Unfälle werden so deutlich geringer.

Durch die deutlich besseren Bedingungen kann oft sogar die Arbeitszeit im Anzug verlängert werden, was z.B. bei Entschärfern zusätzlich zur Sicherheit beiträgt, da eine Person länger und mit höherer Entschärfungswahrscheinlichkeit bei der Arbeit bleiben kann. In vielen Fällen wird die Arbeitszeit auch verkürzt, da in kürzerer Zeit bessere Arbeitsergebnisse erzielt werden. Damit steigt die Sicherheit aller Beteiligten. Auf jeden Fall profitiert die Gesundheit und Sicherheit des Schutzanzugsträgers. Auch Berufsgenossenschaft und Unfallversicherungsträger profitieren von geringeren Unfallzahlen und Krankheitsfällen.

picto shop